· 

Newsletter Winter 2018/2019

 

Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.
(John Steinbeck)


Was für einen Sommer! Was für einen Herbst! Noch selten war die Planung für nomadisches UnterwegsSein so «einfach» wie in diesem Jahr. Fast ununterbrochen herrschte trockenes und warmes Wetter. Alles, was wir uns vorgenommen haben, war möglich. Wir mussten nur eine Einschränkung beachten. Zeitweise war das Feuer entfachen in der Natur verboten. Davon betroffen war vor allem unsere Kajakreise in Schweden. Aber mit Unterstützung durch einen Gaskocher konnten wir auch das, den Umständen entsprechend, angenehm gestalten. Und so hatten wir abends dann doch noch eine warme Mahlzeit im Magen.

 

Für uns als Outdoor Nomaden war es wirklich herrlich. Die Natur hingegen hatte schon eher zu kämpfen. Die lange Trockenperiode wird wohl noch weit in den Winter hinein Spuren in der Natur hinterlassen. Und ich bin gespannt, wie sich die Wasserpegel der Seen im Frühling präsentieren wird.

 

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich im Büro und schaue zwischendurch immer wieder mal nach draussen um nachzuschauen, ob die Sonne durch die Nebeldecke hervorblinzelt. Grau in grau – das ist ein untrügliches Zeichen, dass der Winter so langsam aber sicher das Zepter in die Hand nimmt. Im Aussen nehmen wir das sehr gut wahr. Wir laufen in dicken Jacken herum und sind mit Mützen und Handschuhen warm eingepackt. Die Natur zeigt sich kahl und farblos. Die Wildtiere leben zurückgezogen an einem geschützten, sicheren Ort. Bald wird das ganze Land von einer weissen, alles schluckenden Schneeschicht überdeckt. Ruhe kehrt ein!

 

Wie sieht es in unserem Innern aus? Folgen wir diesem Rhythmus der Natur? Der Winter löst bei uns Menschen ein tiefes Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug aus. Da es nicht mehr viel Tageslicht gibt, sind wir schneller müde und schlafen länger. Ruhe kehrt ein! Kannst du die Stille in dir zulassen? In der hektischen Welt von heute haben wir verlernt, inne zu halten und einfach mal zu Sein. Aber genau das brauchen wir ab und zu. Die Natur stellt im Winter die Weichen für das Neue. Die dunkle Jahreszeit heisst Abschied nehmen vom Alten, loslassen und sich auf das Innere zu konzentrieren. Wie sieht es bei dir aus? Lässt du die Stille zu und tankst daraus Kraft für neue Wege?

 

Immer wenn ich mich mit Loslassen, Neuorientierung oder auch persönlicher Entwicklung beschäftige, kommt mir ein Beitrag von von Gaur Gopal Das in den Sinn. Dabei geht es ihm darum, wie ein Mensch mit Problemen im Leben umgeht. Das «Modell» ist so simpel, dass es für mich einer zeitlosen Weisheit gleichkommt. Aber gerade diese Einfachheit macht es so wertvoll. Ich empfehle dir, diese 60 Sekunden für das Video (in Englisch, aber sehr einfach zu verstehen) zu nehmen. Wer weiss, vielleicht siehst du damit deine Probleme von einer anderen Seite und kannst gar den Winter für einen Neustart nutzen. Es kommt nicht darauf an, wie sich ein Situation präsentiert, sondern was du daraus machst!

 

Wir von KompassNord wünschen dir eine kraftvolle Zeit, damit du die Basis für einen schönen Frühling legen kannst. 

 

Lebe Deine Natur!

 

Roland und René

 


«Wenn Du nach der Person suchst, die Dein Leben verändern kann, dann schau in den Spiegel.» (unbekannt)


Auch nächstes Jahr sind wir wieder in verschiedenen Reisen – zu Fuss oder mit dem Kajak - mit Menschen in der Natur unterwegs um individuelle Potenziale zu entdecken. Wir wollen, dass du mit Freude und voller Zuversicht durch DEIN Leben gehst. Denn du alleine bist für dein Leben verantwortlich.

 

Wir werden auf teils unbekannten Wegen unterwegs sein. Du wirst erleben, wie dich der Rhythmus der Natur zu deinem Kern bringt. Wenn du mit einer wichtigen Frage an eine Reise kommst, werden wir dich unterstützen, deine persönliche Antwort zu finden. Wenn du die Natur geniessen willst, so geben wir dir den Rahmen dazu. KompassNord hilft dir, einfach dich zu sein.

 

Wir starten die Saison am 3. Mai 2019 mit einer 3-tägigen Rucksackreise in den Voralpen. Diese Reise ist auch sehr gut als Schnuppertour geeignet. Da du zwei Nächte draussen übernachten wirst, erhälst du einen guten Einblick ins sichere Biwakieren. Dazu hast du, falls gewünscht, auch genügend Zeit, um dich mit einer wichtigen Frage zu beschäftigen. Für weitere Infos bitte hier weiterlesen …

 

Wenn du noch nicht sicher bist, ob so eine Reise das Richtige für dich ist, dann hast du am 13. April 2019 anlässlich von unserem Infoanlass die Gelegenheit, uns über die Schulter zu schauen und einen Tag aktiv in der Natur unterwegs zu sein. Für weitere infos bitte hier weiterlesen …

 

Natürlich verbringen wir auch nächsten Sommer wieder total zwei Wochen im Juli mit dem Seekajak in den Schären in Südschweden. Wenn du das Wasser liebst und dich an tausenden von kleinen, mehrheitlich unbewohnten Inseln erfreuen kannst, dann müsstest du mindestens einmal im Leben in den Schären gewesen sein. Ich kann noch so viel schwärmen, aber am besten gehst du in unsere Galerie «Entdecken» oder auf unser Facebook-Konto um einen Einblick zu erhalten. Für weitere infos bitte hier weiterlesen …

 

Beachte bitte, dass wir bei jeder Reise einen Frühbucherrabatt anbieten. Diese und weitere Infos findest du in der jeweiligen Seite auf unserer Homepage.

 

Wir freuen uns auf dich. Lebe deine Natur!

 

Roland und René

 

 

«Das Leben beginnt dort wo die Furcht endet.» (OSHO)